Mural | leben | Trier-Saarburg

Ort:
Gymnasium Saarburg
Graf-Siegfried-Straße 72
54439 Saarburg

Schulträger:
Kreisverwaltung Trier-Saarburg

Im Rahmen der Erweiterung des Gymnasiums Saarburg wurde ein „Kunst-am-Bau“-Wettbewerb ausgelobt. Der Kreisausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Künstler Mario Hergueta aus Nauheim mit der künstlerischen Ausgestaltung des Erweiterungsbaus des Gymnasiums zu beauftragen. Das Gremium folgte mit seiner Entscheidung der Empfehlung des Preisgerichts. Sechs Künstler hatten ihre Entwürfe für den Wettbewerb eingereicht.

Die Arbeit von Mario Hergueta umfasst die künstlerische Gestaltung mehrerer Außen- und Innenwände des neuen Gebäudeteils der Schule. Die Art der farblichen Gestaltung setzt sich mit der Schule als Lebensraum auseinander. Kräftig leuchtende Farben beleben die Flächen.Die Erweiterung des Gymnasiums Saarburg, das sich in Trägerschaft des Kreises befindet, umfasst den Bau einer Mensa sowie von weiteren Klassen- und Fachräumen. Dafür ist der Südflügel des Schulgebäudes an der Heckingstraße erweitert  und um eine Geschossebene aufgestockt worden.

Quelle: Landkreis Trier Saarburg Website (13.7.2011)

Der Begriff „leben“ zieht sich als Leitmotiv durch das Konzept für die neun Wandmalereien des Erweiterungsbaus des Gymnasiums Saarburg. Es kommen verschiedene künstlerische Methoden der Transformation zum Einsatz: durchtrennen – vertikal ausrichten – symmetrisch anordnen – spiegeln – drehen -seriell reihen. Das Wechselspiel von arabesken Formen und farbigen Flächen schafft eine schwerelose Verzahnung von räumlicher Tiefe und Flachheit. 

Mural | Saarburg
Mural Saarburg